1 HTL-Jenbach

Adresse

HTL-Jenbach
Schalserstraße 43
6200 Jenbach
Tel: 05244/62731
Fax: 05244/62731-35
eMail: htl-jenbach@lsr-t.gv.at

HTL-Jenbach

Höhere Technische Bundeslehranstalt Jenbach

HTL Jenbach - Eine Schule, viele Möglichkeiten.....
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 

WINTERSPORTWOCHE HINTERGLEMM 2015

Bereits zum 21. Mal waren wir heuer wieder Gast bei der Familie Baumgartner im Jugendhotel Zwölferblick in Saalbach-Hinterglemm vom 2.3. bis 6.3.  Warum, das wurde den 77 Schülern und 3 Schülerinnen des 2. Jahrganges der HTL Jenbach bald klar: Ideale Pisten, ein weitläufiges Skigebiet, perfektes Essen und sensationelle Preise. War die Anreise noch getrübt von strömendem Regen, so fielen bald die Temperaturen und wir hatten täglichen, neuen Pulverschnee und harte Unterlagen. Viele Schüler konnten zum ersten Mal dabei Erfahrungen im Tiefschnee sammeln. Beeindruckend vor allem auch die Hänge der WM Strecken vom Zwölfer-Kogel, wo zwei Wochen vorher Matthias Mayer, Hannes Reichelt und Max Franz bei einer Weltcup-Abfahrt einen Dreifachsieg feierten. Die Bilanz der Woche fiel sehr positiv aus, hatten wir doch keinen einzigen Verletzten zu beklagen. Die acht begleitenden Lehrer betreuten die Schüler/Innen in Gruppen – von einem Speed-Team bis zu den gemütlichen Pistenfahrern. Auffallend der starke Rückgang der Snowboarder, nur ein einziges Mädel tauchte mit diesem ehemals so populären Wintersportgerät auf.

Zum Foto: Schneeverhältnisse wie im tiefen Winter – so präsentierte sich die WM Strecke vom Zwölferkogel bei unserer Skiwoche Anfang März.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 

SENSATIONELLER SIEG BEIM BADMINTON SCHULCUP 2015

Nach einigen Jahren der Abstinenz entschloss sich die Sportleitung der HTL Jenbach, sich wieder bei den heurigen Schulmeisterschaften in Badminton zu beteiligen. Dazu wurde eine schulinterne Meisterschaft ausgetragen, wo sich die vier bestplatzierten Burschen für das Team qualifizieren konnten. Seit 10 Jahren dominieren nun die Schulen aus Osttirol alle drei Bewerbe (Schüler-Oberstufe, Schülerinnen-Oberstufe und Mixedteam Unterstufe) und auch bei diesem Turnier waren sie die haushohen Favoriten. Dazu stellten sie alleine 1/3 aller 24 Teams. Bei den Mädels und in der Unterstufe gab es für andere Mannschaften nicht einmal Medaillen zu holen. Genauso hoch schätze man ihre Überlegenheit auch bei den Burschen der Oberstufe ein. Aber das Team mit Philipp Hetzenauer, Daniel Jarz, David Federer und Noah Kerschdorfer sorgte schon in den Vorrunden für Aufsehen. Gegen das BRG Reithmannstraße Innsbruck gab es ein 5:0 und als erster Osttiroler Verein musste die Hotelfachschule Lienz ebenfalls ein 5:0 hinnehmen. Hauchdünn, aber umso erfreulicher war dann der Sieg gegen das BRG 1 Lienz mit 3:2. Neben den sicheren Siegen von Philipp Hetzenauer im 1. Einzel und Hetzenauer/Jarz im Doppel kam der entscheidende Punkt im 3. Herreneinzel, für den Daniel Federer verantwortlich war. Keine Chance hatte das BRG 2 Lienz im Semifinale mit 5:0 und im Finale wartete nochmals das BRG 1 Lienz, das im 2. Semifinale den eigentlichen Favoriten, die HAK Lienz besiegen konnte.  Trotz größerer Rochaden bei der Teamaufstellung des Gegners – die Bilanz der Jenbacher war ein neuerlicher Sieg mit 3:2. Fast ungläubiges Staunen bei der Turnierleitung und bei den Gegnern: Die HTL Jenbach feierte einen sensationellen Triumph vor 4 Osttiroler Teams! Einziger Wermutstropfen: Heuer werden keine Bundesmeisterschafen ausgetragen, die gibt es erst wieder im nächsten Jahr. Und da wären alle Teammitglieder vom Alter her weiter startberechtigt.

 

Dieses Team der HTL Jenbach beendete eine 5-jährige Siegesserie der Lienzer bei den heurigen Tiroler Badminton-Schulmeisterschaften: v.l.: Kerschdorfer Noah, Hetzenauer Philipp, Jarz Simon, Federer Daniel mit Betreuer Dr. Karl Graf

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg